5. Ostschweizer Ständematch

Die Gesammtrangliste findest Du hier!

Im Rahmen des 15. Schaffhauser Kantonalschützenfestes wurde am 10.08.2019 der 5. Ostschweizer Ständematch Gewehr 300m und Pistole 25/50 m ausgetragen. Dabei trumpften die Zürcher auf und dominierten den Wettkampf in beinahe allen Kategorien.

Gewehr 300m 3x20

Das starke Zürcher Nachwuchs Team U26 gewann überlegen mit 1705 Punkten vor Thurgau mit 1666 Punkten. St. Gallen belegte punktgleich mit Thurgau den sehr guten 3. Rang von 6 gestarteten Teams.

300m A3

v.l. Maria Hagmann, Andrea Rossi, es fehlt auf dem Foto Hanspeter Widmer

Standardgewehr 300m 2x30

 

Mit acht Mannschaften von je 4 Schützen war das grösste Feld mit dem Standardgewehr 30 Schuss liegend und 30 Schuss kniend im Einsatz. Die Zürcher Schützen gewannen mit 2282 Punkten. Dahinter klassierten sich die Glarner Matchschützen mit 2280 Punkten vor Graubünden. St. Gallen belegte mit 2267 Punkten den undankbaren 4. Platz.

Standardgewehr 300m 60 liegend

Im Liegendmatch konnten sich die Appenzell-Innerhoder als Sieger feiern lassen. Mit 1752 Punkten siegten sie überlegen. Graubünden mit 1733 Punkten gewannen die Silbermedaille und die Matchschützen aus Zürich mit 1731 die Bronce Medaille. Abermals auf dem 4. Rang folgt St. Gallen, diesmal punktgleich mit Zürich!

Ordonnanz 300m 2x30

Zürich holt sich mit 2121 Punkten den 3. Sieg. Gefolgt von Graubünden 2117 Punkte und dem Kanton Thurgau mit 2089 Punkten. Das Einzelklassement gewinnt mit sehr guten 550 Punkten Stefan Zimmerman aus Glarus, vor Werner Brazerol Zürich mit 546 Punkten und Peter Schertenleib mit 541 Punkten, ebenfalls Zürich.

Ordonnanz 300m 60 liegend

Für einmal hatte Graubünden mit 2272 Punkten die Nase vorne. Den zweiten Rang sicherten sich die Glarner mit 2264 Punkten und der 3. Rang wurde von den Zürchern belegt.

Ich wage es kaum zu erwähnen: Der vierte Rang gehört zum 3. Mal den St. Gallern. Freuen wir uns auf die Zeit, in welcher das Glück auf unserer Seite steht. Es gibt noch viel zu tun!

Pistole P 50 A

P50mFreipistole

v.l. Manuela Keller, Roland Zäch, es fehlt auf dem Foto Andreas Riedener

In der wohl schwierigsten Pistolendisziplin, der Freipistole wagten sich nur gerade 4 Mannschaften in das 60 schüssige Programm. Zürich gewann den Teamwettkampf mit 1571 Punkten überlegen. Gefolgt von Thurgau mit 1553 Punkten und St. Gallen mit 1530 Punkten.

Sportpistole 50m B-Programm

Dieser Wettkampf fand leider ohne St. Galler Beteiligung statt. 1. Rang Zürich mit 1688 Punkten.

  1. Rang mit 1673 Punkten Graubünden und Rang 3 für die Thurgauer Schützen mit 1632 Punkten.

Pistole P25 C Elite

Beim 25m Sportpistolenprogramm mit 30 Schuss Präzision und dem Schnellfeuerteil, wo die Scheibe pro abzugebenden Schuss nur drei Sekunden sichtbar ist, siegte Thurgau mit 1678 Punkten vor

St. Gallen mit 1655 Punkten und dem punktgleichen Zürich. Zu erwähnen ist an dieser Stelle, dass Andreas Riedener mit 576 Punkten den einzigen Einzelsieg nach St. Gallen geholt hat.

Herzliche Gratulation!

Er siegte mit einem Punkt Vorsprung vor der Olympionikin Heidi Diethelm. Die Bronce Medaille ging an Zürich.

Pistole P25 C Nachwuchs

P25Nachwuchs Sportpistole

v.l. Remo Schiegg, Dominik Manser, Max Zöpfel

Diese Disziplin wurde wiederum von den Zürchern dominiert. Mit 1606 Punkten siegten sie vor St.Gallen mit 1517 Punkten und Thurgau mit 1370 Punkten. Einzel siegt Stefan Amacker Zürich mit 561 Punkten vor den St. Gallern Dominik Manser St. Gallen mit 553 Punkte und Max Zöpfel mit 546 Punkten.

Es waren spannende Wettkämpfe, welche auch aufgezeigt haben, wo noch Handlungsbedarf besteht um im nächsten Jahr am Eidg. Ständewettkampf noch bessere Resultate zu erzielen. Der Wettkampf war auch geprägt von guter Kameradschaft und tollen Fachgesprächen unter den Athletinnen und Athleten.

Ganz herzliche Gratulation an alle Schützinnen und Schützen für ihre guten Resultate und besten Dank für die Teilnahme.

Doris Alther