73 Sportlerinnen und Sportler genossen Gastrecht in der Schiesssportanlage Breitfeld in Gossau, wo sie um die begehrten Medaillen kämpften, von denen es drei Sätze zu gewinnen gab.

 

30. August 2015 – «Der SG KSV führt alljährlich einen Einzelwettkampf für Nachwuchsschützen durch, der die Förderung des Schützennachwuchses im sportlichen Schiessen im Einzelwettkampf bezweckt.» Die Qualifikation erfolgt beim Stgw90 (Ordonnanz) über das Bundesprogramm sowie Feld- und Wettschiessen, beim Stagw (Sport) über die Wettkampfschiessen 1+2 und die Qualifikation U21-Final. Die Quali-Programme müssen in den Nachwuchskursen absolviert werden.

Trotz des heissen Sonntags folgten 73 von insgesamt 78 qualifizierten Sportlerinnen und Sportlern dem Aufgebot für den U21-Final-300m, der in den drei Kategorien Jugendliche (10-16 Jahre) und Junioren (17-20 Jahre) Ordonnanz sowie Sport (10-20 Jahre) ausgetragen wurde. Dabei konnte Urs Oettli, Goldach, als Abteilungsleiter im SG KSV für den U21-Final verantwortlich, auch diesmal auf die Mithilfe der Sportschützen Gossau zählen. In der mit 24 elektronischen Scheiben ausgestatteten Schiesssportanlage Breitfeld in Gossau zugegen war auch Erika Breitenmoser, Dreien, Bereichsleiterin Nachwuchs SG KSV. Anlässlich der Rangverkündigung zeigte sich Urs Oettli von den jungen Athletinnen und Athleten «voll begeistert».

Erika Breitenmoser bedankte sich sowohl bei den Schützinnen und Schützen als auch bei Urs Oettli und dem Helferteam herzlich. Gleichzeitig verabschiedete sie sich vom U21-Final, da sie an der DV 2016 aus dem LA SG KSV zurück tritt.

In der Kategorie Jugendliche (Stgw) waren von 25 Qualifizierten 22 anwesend und bei den Junioren (Stgw) deren 43 von 45. Die Kategorie Sport (Stagw) zählte 8 Teilnehmer. Das Programm auf die Scheibe A10 bestand aus 2 Durchgängen. Ordonnanz: jeweils 5 Schuss EF sowie 2 Schuss SF und 3 Schuss SF in total 6 Minuten. Sport: jeweils 10 Schuss EF in 8 Minuten.

Von Hochspannung geprägt ist jeweils der Final, der nach einem speziellen Reglement geschossen wird und gleichzeitig von 8 Jugendlichen Ordonnanz, 10 Junioren Ordonnanz und 4 Schützen der Kategorie Sport ausgetragen wird. Das heisst für alle 6 Schuss EF kommandiert, ab dem 7. Schuss wird bei jeder Kategorie der Schütze/die Schützin mit dem schlechtesten Gesamtresultat verabschiedet. Der letzte Schuss (8. Sport, 12. Jugendliche, 14. Junioren) entscheidet über Gold und Silber. Zweimal, bei den Jugendlichen Ramon Wehrli und Pascal Schuppli bzw. Junioren René Kaiser und Nicole Köppel, kam es jeweils beim 8. Schuss zum «shootOff», da ihr Total identisch war. Das heisst, dass ein Zusatzschuss über Ausscheiden oder Verbleib entscheiden musste.

SGKSV U21 Final 2015 Jugendl Ord 0047 v.l.: Flurin Kressig, Noah Gubser, Rico Hämmerli

 

SGKSV U21 Final 2015 Junioren Ord 0049 v.l.: Roman Schoch, Moritz Bannwart, Damian Hollenstein

 

SGKSV U21 Final 2015 Stag 0053 v.l.: Marco Zogg, Michael Schweizer, Reto Breitenmoser                                                                                    

Medaillenspiegel/Kino-Gutscheine

Jugendliche Ordonnanz: Gold, Noah Gubser, Mols SG (12 Schuss/1020 Punkte); Silber, Flurin Kressig, Buchs-Räfis SG (12/1009); Bronze, Rico Hämmerli, Weesen SV (11/907).

Junioren Ordonnanz: Gold, Moritz Bannwart, St.Fiden Sportschützen (14/1212); Silber: Roman Schoch, Wil SG Stadtschützen (14/1208); Bronze, Damian Hollenstein, Bütschwil SG (13/1134).

Sport: Gold, Michael Schweizer, Neckertal Sportschützen (8/728); Silber, Marco Zogg, Neckertal Sportschützen (8/708); Bronze, Reto Breitenmoser, Wiesen MSV (7/604).

Zusätzlich zu den Medaillen erhielten die Schützen je einen Kino-Gutschein. Zudem wurden 15 Gutscheine unter allen anderen Teilnehmenden verlost. (Peter Jenni)