Zahlreiche Medaillen ergattert

Viele St. Galler Schützen haben sich für eine Teilnahme an den diesjährigen Schweizer Meisterschaften in Thun empfohlen und nicht wenige kehrten mit Medaillen heim. Die Bilanz aus Verbandssicht sieht sehr gut aus.

Einer, der seit Jahren immer reich behangen von den Schweizer Meisterschaften heimkehrt, ist der Lütisburger Marcel Bürge. Auch diesmal holte er sich wieder vier nationale Titel über die 300 Meter Distanz und einen im Kleinkaliberbereich. Ausserdem wurde er einmal zweiter. Marina Schnider aus Buchs durfte sich als Schweizer Meisterin im Liegendmatch feiern lassen. Je einen dritten Rang und damit zwei weitere Medaillen holte sie sich im Dreistellungsmatch mit dem Sportgewehr und liegend über die 50 Meter Distanz. Sybille Eberle, die heute in Sirnach wohnt, aber immer noch unter grün-weisser Flagge startet, eroberte Silber im Dreistellungsmatch und Bronze im Liegend-Wettbewerb.

St. Galler Nachwuchs steht in den Startlöchern
Eine Silbermedaille holte sich auch Nachwuchsschütze Jan Kressig aus Werdenberg, nämlich im Dreistellungs-Wettkampf. Auf dem selben Podest, nur eine Stufe tiefer stand auch der Melser Manuel Pfiffner, der damit eine bronzene Auszeichnung in Empfang nehmen durfte. Ganz knapp daneben stand mit Roger Tobler aus Herisau, ein weiterer St. Galler Schütze. Und ebenfalls zu beachten wird in Zukunft Roman Eicher aus Kaltbrunn sein. Der Nachwuchsschütze fiel gleich bei seiner ersten Teilnahme an nationalen Meisterschaften mit einem sehr guten sechsten Rang auf.
Roland Graf schaffte es diesmal knapp nicht aufs Podest, der Dietschwiler wurde Vierter im Dreistellungsmatch mit dem Standardgewehr. Und auch der Alt St. Johanner Bruno Bischof verpasste die Medaillenränge nur knapp. Er wurde Vierter im Liegendmatch und Sechster im Dreistellungs-Bewerb. Einen siebten Rang erreichte auch Ursula Vögeli aus Buchs, die mit ihrem Sportgewehr 3 x 20 Schuss abgegeben hatte. Neunter im Schnellfeuer CISM wurde der Krinauer Martin Gyger. Bruno Kellenberger aus Rorschacherberg erreichte mit seinem Sturmgewehr 57 im Dreistellungsmatch den fünften und im Liegendmatch der Senioren den neunten Rang. Den Zweistellungsmatch mit dem Sturmgewehr 90 hat der Gossauer Peter Baumgartner absolviert und wurde dabei sehr guter Neunter.

Zwei Schweizer Meistertitel für junge Pistolenschützen
Gleich zweimal standen bei den Pistolenschützen St. Galler zuoberst auf dem Podest, nämlich Amanda Hutter aus Montlingen bei den Juniorinnen und Philippe Odermatt aus Schänis bei den Herren. Claudia Loher aus St.Margrethen holte mit einem zweiten Rang über die 25 Meter-Distanz und einem dritten Rang über die 50 Meter-Distanz zwei weitere Medaillen für ihre Sammlung. Der Marbacher Hansruedi Götti sahnte in mehreren Disziplinen ab. Je einen fünften Rang erzielte er im Wettkampf CISM Pistole 25 M, Zentralfeuerpistole 25 M und Standardpistole 25 M. Sechster wurde er in der CISM Kombination 25 M und achter mit der Sportpistole über die selbe Distanz. Theo Dietschi aus St. Gallen klassierte sich als sehr guter achter über die 50 Meter Distanz. Alles in allem also eine ausgezeichnete Bilanz und vor allem sehr guter Nachwuchs in Sicht.