Dichtes Leistungsfeld im Kantonal-Final 2010 mit der Luftpistole

Im TopTen Shooting Off-Final setzte sich nach einem spannenden Wettkampf Schnider Paul durch, Er gewinnt vor Zäch Roland und Sunko Darko. Bei den Junioren setzt sich St. Gallen St. Fiden 1 durch. Im Mannschafts-Wettbewerb Elite dominiert Sargans 1 den Match überlegen.

 Elitegruppen Nachwuchsgruppe

 Erstes Saison-High-Light erreicht

In der Wintersaison werden pünktlich zur Weihnachtspause die ersten Final-Wettbewerbe ausgetragen und die Weichen für den weiteren Saisonverlauf gestellt. So auch bei den Pistolenschützen, die ihre kantonalen Runden abschliessen und sich für die Hauptrunden empfehlen und qualifizieren können. Diese erreichen in der Saison 2010/2011 gerade einmal 15 Teams, die es zu ermitteln gilt. Sargans 1 dominiert den Halbfinal nach Belieben und absolviert den Wettkampf in einer eigenen Liga. 1490 Punkte, und Einzelresultate von Sunko Darko mit 383 setzen eine Hürde, die von den übrigen Teams nicht erreichbar ist. Altstätten 1, Wil Sportschützen 1 und 2 sowie Schänis Weesen 1 folgen auf den Rängen.

Zu den Ranglisten

Paul_Schnider

 

Final-Durchgang bringt keine Veränderungen

Im anschliessenden kommandierten Einzelfinal sind die Positionen bereits bezogen, so dass sich hier keine grossen Veränderungen mehr einstellen. Einzig die Teams von den St. Galler Polizeischützen und den Stadtschützen treten nicht mehr an, so dass Jona Rapperswil diese Lücke zu schliessen vermag.

 

Shooting Off der Einzelschützen Leistung auf oberstem Niveau

Eine ganz andere Wettkampf-Stimmung herrscht beim Shooting Off Final der besten 10 Einzelschützen. In diesem Wettkampf scheidet nach den ersten 10 Schüssen der jeweils schlechteste Schützen aus. Ständige Rangwechsel und eine extreme Leistungsdichte ist zu verzeichnen, bei der nach 14 Schüssen Gabathuler Reto und Egli Roland auf den Zehntelpunkt identische Resultate aufweisen. Einzig Schnider Paul lässt sich durch die Background-Musik nicht beirren und legt eine sensationelle Serie von Treffern hin. Schnider Paul (186.0/19) gewinnt den Wettkampf überlegen vor Zäch Roland (183.5/19) und Sunko Darko (173.4/18), gefolgt von Egli Roland (160.6/17), Gabathuler Reto (151.0/16) und Hollenstein Pius (132.7/14)

 

Junioren mit beachtlichen Resultaten

Die Junioren-Teams aus dem Kanton St. Gallen konnten ihren ersten Shooting Off-Final erleben und erste Wettkampferfahrungen sammeln. Die Schützlinge von Angehrn Markus liessen keine Zweifel aufkommen und setzten sich gleich zu Beginn des Wettkampfes an die Spitze. St. Gallen-St. Fiden 1 gewinnen verdient mit 340.2/12 Punkten vor den Sportschützen Gossau, die 325.8/12 Punkte erreichten. St. Gallen-St. Fiden 2 belegt mit etwas Pech und 291.7/11 Punkten Rang 3. Pech, denn ein Schütze der 3er Mannschaft verfehlt die Scheibe und muss sich eine Null schreiben lassen. Hier sei vermerkt, dass der Fair-Play Gedanke sehr gross geschrieben wird und der Schütze zu seinem Missgeschick steht, was zu würdigen ist. Rang 4 belegen die Sportschützen Wil mit 254/10 Punkten.